+49 9505 / 80 62 00-0   |         

Brandschutznachweise

Die Nachweise für den Vorbeugenden Brandschutz werden durch den Art. 62 BayBO gefordert.
Als Nachweisberechtigte für den Brandschutz (Brandschutzplaner) erstellen wir Brandschutznachweise für alle Arten baulicher Anlagen. Wir achten dabei insbesondere auf praxisorientierte und wirtschaftliche Lösungen ohne dabei die geforderten Schutzziele aus den Augen zu lassen.

Die Aufstellung eines Brandschutznachweises richtet sich hierbei hauptsächlich nach der bauaufsichtlich eingeführten BauVorlV:

 Angaben über das Brandverhalten von Baustoffen, sowie Feuerwiderstandsfähigkeiten

 Anforderungen an Bauteile und Einrichtungen, wie Brandwände, Trennwände, Decken, Öffnungen zur Rauchableitung etc.

 Darstellung der Nutzungseinheiten und brandschutzrelevante Abstandsflächen

 Beurteilung der Rettungswege, insbesondere Treppenräume, Flure, Rettungsgeräte der Feuerwehr, Maße etc.

 Darstellung der Flächen für die Feuerwehr

 Bemessung der Löschwasserversorgung und ggf. der Löschwasserrückhaltung

 Angaben über technische Anlagen zum Brandschutz, wie BMA, Alarmierung, Rauchabzüge etc.

 Angaben zum Organisatorischen Brandschutz, wie Feuerwehrpläne, Brandschutzordnung, Brandschutzbeauftragte etc.

 Erarbeitung von Abweichungen oder Erleichterungen zum Brandschutz

 Darstellung von Anpassungs- oder Harmonisierungsverlangen bei Bestandsgebäuden

 

Bei Bedarf bedienen wir uns dabei auch ingenieurmäßiger Verfahren, wie Brandlastberechnungen, Entrauchungsberechnungen oder Bemessungen von Bauteilen im Brandfall.

Im Bereich des organisatorischen Brandschutzes, z.B. bei der Erstellung von Brandschutzordnungen, Schulungen, Feuerlöschausbildung, Stellung eines Brandschutzbeauftragten, etc., arbeiten wir eng mit unserem Partnerbüro Kolter Ingenieure zusammen.