+49 9505 / 80 61 76-0   |   

Baustellenkoordination SiGeKO

Die Pflichten aus der Baustellenverodnung treffen primär den Bauherren. Er hat, wenn die oben genannten Punkte zutreffen, einen Sicherheits- und Gesundheitsschutzkoordinator (SiGeKo) zu bestellen.

Die Baustellenkoordination SiGeKo soll für die Koordination aller Sicherheitsbelange in Planung und Ausführung der Baustelle sorgen.

Zu seinen Pflichten zählt u.a. die Erstellung und Fortschreibung von Sicherheits- und Gesundheitsschutzplänen.

Architekten haben als sachkundige Beteiligte am Baugeschehen die Pflicht, den Bauherren, soweit dieser nicht selbst sachkundig ist, auf die Aufgaben hinzuweisen, die sich aus der Baustellenverordnung ergeben. Der Bauherr kann die Wahrnehmung der Verpflichtungen aber auf einen Dritten, den SiGeKo, übertragen. Verstöße gegen die Vorschriften werden mit Bußen und Strafen geahndet.

Haben Sie noch Fragen zum Thema Baustellenkoordination nutzen Sie unser Kontaktformular, oder rufen Sie uns an. Gern erstellen wir Ihnen ein Angebot.

Erstellung der Vorankündigung

Erstellung und Aktualisierung des SiGePlans gemäß RAB 31

Sicherheits- und Gesundheitsschutzkoordination in der Planungsphase

Sicherheits- und Gesundheitsschutzkoordination in der Ausführungsphase

Erstellung der Unterlage für spätere Arbeiten am Gebäude

Verkehrssicherheit an Baustellen nach ZTV-SA 97

Unsere Website benutzt Cookies.
Durch die weitere Nutzung stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen